Verein

Im Sommer 2013 haben sich 36 Personen bei Grün Stadt Zürich um das Pachtland „Untere Hornhalde“ in Zürich-Wollishofen beworben und nach der Zusage im Oktober den Verein „Garten am Grenzsteig“ gegründet. Er übernahm damals als Pächter die Nachfolge vom „Suneboge“, wo seit 1976 geschützte Arbeitsplätze geschaffen wurden. Dank der langjährigen und sorgfältigen Arbeit des Suneboge konnte der Garten am Grenzsteig ein bereits gut strukturiertes Gelände mit abwechslungsreichen Bepflanzungen, guten Böden, mehreren Bauten und diversen Werkzeugen übernehmen – unter grosszügigen Übernahmebedingungen seitens Suneboge.

Heute umfasst der Verein gut 60 Mitglieder, die die Körperschaft der Abstimmungen und Wahlversammlungen bilden. Die einzelnen Mitglieder entrichten einen jährlichen Mitgliedschaftsbeitrag und arbeiten je nach Zeit, Wissen und Interesse in unterschiedlichem Ausmass vor Ort mit.

Den verbindlichen Rahmen des Vereins bilden die Statuten und der Vertrag mit GrünStadt. Die Statuten werden ergänzt durch das Gartenhandbuch, welches jährlich an der Mitgliederversammlung (MV) angepasst werden kann. Weitere verbindliche Dokumente sind das Konzeptpapier, der Gartenplan und die jährliche Erfolgsrechnung. Auch diese werden jeweils an der MV im Winter für das kommende Jahr beschlossen. Die Konzepte und Budgets werden weitgehend von den Arbeitskreisen erarbeitet, der Vorstand koordiniert alles zu einem Gesamtkonzept und kümmert sich um die allgemeinen Belange. Im Vorfeld der MV wird zudem ein Worldcafé organisiert, an dem diverse Themen eingebracht und diskutiert werden können.